• 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 5 Radieschen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 50 g milden durchwachsenen Speck
  • Sonnenblumenöl
  • 4 EL Weißwein Essig
  • 3 TL Senf (mittelscharf)
  • Salz
  • Pfeffer

Kartoffelsalat ist sehr beliebt und dieser ist besonders deftig. Durch das Braten der Kartoffelscheiben bekommt dieser Salat ein angenehmes Röstaroma. Für uns war dieser Bratkartoffelsalat, den wir lauwarm genossen haben ein Geschmackserlebnis!!!

  • Für diesen Salat habe ich die Kartoffeln geschält und als Salzkartoffeln gegart, nicht wie üblich als Pellkartoffeln. So bekommen die Kartoffeln schon von Anfang an die Salzwürze.
  • Am besten die Salzkartoffeln erkalten lassen und dann in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden.
  • Die Radieschen waschen, das Grün und die Wurzeln abschneiden, dann in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Den Speck in dünne Streifen schneiden.
  • Nun Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und portionsweise die Kartoffeln goldgelb braten, dann aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel geben. Die Kartoffeln müssen aber nicht so kross und dunkel gebraten werden. Es reicht eine leichte Röstung.
  • Als ich die letzten Kartoffeln in der Pfanne gebraten habe, gab ich den Speck und die Frühlingszwiebeln dazu. Die Zwiebeln und den Speck dann kurz mit braten.
  • Als Dressing für meinen Bratkartoffelsalat habe ich nur den Weißweinessig, den Senf, den Pfeffer verrührt und über die Kartoffelmischung gegeben.
  • Mit der Menge des Essigs ist es ja immer Geschmacksache wie säuerlich man den Kartoffelsalat mag, da kann man ja beliebig variieren.
  • Zum Schluss müssen nur noch die Radieschen Scheiben untergehoben werden und eventuell muss der Kartoffelsalat noch mit etwas Salz abgeschmeckt werden.
  • Tipp: Ich finde die Radieschen geben dem Bratkartoffelsalat noch eine knackig frische Note.
  • Nun diesen Kartoffelsalat noch lauwarm servieren.

Man kann ihn pur, mit kurzgebratenem Fleisch, Schweinebraten, Fisch, Fischstäbchen oder wie bei uns heute mit einer Bratwurst genießen.