• 400 g Schweinefilet
  • 250 g braune Champignons
  • 250 g Kidneybohnen aus der Dose
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100 ml Schlagsahne
  • ¼ TL schwarze Pfefferkörner
  • ¼ TL Senfkörner
  • ¼ TL Korianderkörner
  • 3 EL Madeira
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Rapsöl
  • Salz
  • getrockneten Chili
  • geräuchertes Paprikapulver

Im Spätsommer haben wir unsere bisherige größte Urlaubsreise geplant. Es soll in die USA gehen und ganz speziell in den Westen der Vereinigten Staaten. Seit einigen Wochen beschäftigen wir uns deshalb auch schon mit der Reiseplanung.

Eines der Highlights dieser Reise sollen die Westküste und im Besonderen der Highway No. 1 werden. Dieser Highway reicht ja fast bis Mexico und deshalb möchte mein Mann unbedingt einen Abstecher in dieses Land machen. In unzähligen Filmen (letzter war „Wir sind die Millers“) hat er diese überdimensionalen Grenzübergänge und das wuselnde mexikanische Leben in verschiedenen Städten gesehen,  jetzt will er es endlich einmal live erleben. Natürlich spielt auch das Mexikanische Essen eine große Rolle. Er isst sehr gern scharf und natürlich liebt er die für Mexiko typischen Bohnen, sowohl im Chili Con Carne als auch hier in meinen Crêpes.

Traditionell sind natürlich Burritos. Diese unterscheiden sich aber nur unwesentlich von meinen Crêpes Grundrezept, sie sind nur etwas dicker.

Um einen kleinen Vorgeschmack auf unsere Reise zu bekommen, wurde ich überzeugt eine mexikanische Crêpes Füllung zuzubereiten. Ich habe den Crêpes mit einem kleinen Trick noch etwas Rauchgeschmack eingehaucht, aber lest weiter in meinem Rezept.

Mein Tipp für den Rauchgeschmack: Nach dem die Crêpes goldgelb in der Pfanne gebacken sind, sie noch mit grob geriebenen Bergkäse und geräuchertes Paprikapulver auf der oberen Seite bestreuen, den Käse kurz schmelzen lassen, dann erst die Füllung darauf geben, zusammenrollen und sofort servieren.

So nun zum Rezept meiner Füllung für die Crêpes.

  • Das Schweinefilet von Haut und Sehnen befreien und dann in dünne Streifen schneiden.
  • In einem Mörser die schwarzen Pfefferkörner, die Korianderkörner und die Senfkörner fein zerstoßen. Mit 2/3 der Gewürzmischung das Fleisch ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur marinieren. Mit der restlichen Gewürzmischung wird dann die Füllung ziemlich zum Schluss abgeschmeckt.
  • Die Champignons mit einem Pinsel säubern und in dicke Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel schälen, vierteln und in dünne Streifen schneiden.
  • Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, die Fleischstreifen mit Salz würzen, dann das Fleisch portionsweise bei mittlerer Hitze anbraten und beiseite stellen.
  • In der gleichen Pfanne die Champignons goldbraun braten, etwas später die Zwiebeln dazugeben und mitbraten.
  • Das Tomatenmark dazugeben, kurz mit anrösten und mit dem Madeira ablöschen.
  • Dann die Gemüsebrühe, die Schlagsahne und das angebratene Fleisch dazugeben. Alles gut umrühren und einmal aufkochen lassen. Mit Salz abschmecken.
  • Die Kidneybohnen aus der Dose in ein Sieb geben, unter kaltem Wasser vorsichtig abspülen, abtropfen lassen und ebenfalls in die Pfanne geben.
  • Jetzt zur Füllung die Gewürzmischung aus dem Mörser geben und scharf mit Chili würzen.
  • Nun alles noch ca. 3 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.

Fertig ist die köstliche scharfe mexikanische Füllung für die Crêpes.