• 3 Hähnchen
  • 3 Bierbüchsen (0.33 l)
  • Salz
  • Zutaten für die Marinade:
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Korianderkörner
  • 2 EL Curry
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • Saft einer Zitrone

Nachdem ich schon einiges über das Grillhähnchen aus dem Kugelgrill gehört und gelesen habe, wollte ich es nun einmal selbst zubereiten. Dabei wollte ich aber nur glückliche Hühner verwenden. Wie glücklich die Hühner sind, kann man wohl unschwer auf den Bildern erkennen. Noch ein Tipp von mir gleich am Anfang. Bei der Verwendung von Bierbüchsen sollte man immer die 0,33 l Dosen nehmen, denn sonst bekommt man den Deckel vom Kugelgrill nicht mehr zu und es passen maximal 3 Hähnchen auf den Grill.
Die Hähnchen sollte man einen Tag vor dem Grillen marinieren und dann brauchen sie nur noch mit Salz gewürzt und auf die vorbereiteten Bierbüchsen gestellt werden. Und ab auf den 180 Grad heißen Kugelgrill!
Dieses Hähnchen Grillexperiment habe ich natürlich mit lieben Freunden ausprobiert und es war ein gelungener Grillabend.

So nun zu meiner Marinade für die Hähnchen

  • Die Marinade sollte man ohne Salz zubereiten und erst vor dem Grillen die Hähnchen von Innen und Außen mit Salz würzen.
  • Die Pfefferkörner, Korianderkörner und Senfkörner in einen Mörser geben und zerstoßen.
  • Den Saft einer Zitrone auspressen.
  • Das Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben. Das Paprikapulver, das Currypulver, den Zitronensaft und die Gewürze aus dem Mörser dazugeben und alles gut verrühren.
  • Die Hähnchen von Innen und Außen unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocknen.
  • Dann mit einem Pinsel die Hähnchen von Innen und Außen mit der Marinade einstreichen und in Schüsseln legen und mit Klarsichtfolie abgedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.

Jetzt kommt das Grillvergnügen an die Reihe

  • Dafür jeweils die Bierbüchsen um die Hälfte leeren. Aber nicht das Bier weg schütten!
  • Ein kleines Glas vom Bier wird gebraucht um die Hähnchen während der Grillzeit in Abständen zu bepinseln und der Rest kann natürlich während der Grillzeit getrunken werden.
  • Dann noch ein paar größere Löcher in den Deckel der Bierbüchsen stechen (siehe Bild).
  • Die Hähnchen von Innen und Außen mit Salz würzen, auf die Bierbüchsen setzen und dann können sie schön auf den Rost des heißen Grills gestellt werden.
  • Gegrillt werden die Hähnchen dann bei indirekter Hitze, bei 180 Grad und natürlich mit geschlossenem Deckel ca. eine ¾ Stunde.
  • Und nicht vergessen ab und zu mit Bier zu bepinseln!
  • Die fertigen Hähnchen am besten halbieren und mit einer warmen Currysauce und Baguette servieren.