• 700 g Hähnchen Innenfilets
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Madeira
  • Butterschmalz oder Öl zum Braten
  • 500 ml Geflügel - oder Gemüsebrühe
  • 50 ml Sahne
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Da Hähnchenfleisch nicht viel Eigengeschmack besitzt, braucht das Fleisch eine würzige Sauce. Die Paprika Madeira Sauce hat diesen würzig pikanten Geschmack und bringt den besonderen Pfiff in dieses Gericht.
Serviert mit einer Aprikosen Salsa wird dieses Hähnchengericht zu einem Geschmackserlebnis.

  • Zuerst die Paprikaschote schälen, entkernen und in kleinere Stücke schneiden.
  • Die Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden.
  • Die Hähnchen Innenfilets werden ja fast in jedem Supermarkt angeboten. Die Fleischstücke sind von der Größe ideal zum schnellen Braten.
  • Die Filets kurz unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocknen.
  • Das Fleisch mit Salz würzen und in einer Eisenpfanne in heißem Butterschmalz von beiden Seiten goldgelb braten.
  • Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  • In dem verbliebenen Fett die Paprikastücke, Zwiebelringe kurz andünsten, auch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Das Gemüse sollte noch Biss haben und es kommt dann später in die Sauce.
  • Das Tomatenmark in die Pfanne geben und kurz anschwitzen, dann mit einem kräftigen Schuss Madeira ablöschen und einkochen lassen.
  • Die Geflügelbrühe und Sahne dazugeben und etwas einkochen lassen.
  • Zum Schluss die Sauce mit in kaltem Madeira angerührter Kartoffelstärke binden.
  • Dann das Gemüse in die Sauce geben und einmal aufkochen lassen.
  • Zum Schluss die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nun die Hähnchen Filets mit Pfeffer würzen und mit der Paprika Madeira Sauce anrichten.
  • Wie gesagt serviert habe ich dieses Gericht mit einer Aprikosen Salsa und es schmeckte hervorragend.

Die Beilagen können vielfältig sein, sehr gut passt Reis, Pommes Frites, Kroketten oder Baguette.