Massaman Curry

Von , 7. Januar 2016, In Fleisch, Hauptspeisen, Rezepte
3 Personen ~ 60 Minuten
Startseite » Rezepte » Hauptspeisen » Fleisch » Massaman Curry
  • 6 Hähnchenunterkeulen
  • 6 kleine Kartoffeln
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Fischsauce
  • Palmzucker
  • Erdnussöl
  • Zutaten für die Massam Curry Paste:
  • 3 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 Stück Galgant (ca. 3 cm)
  • Gewürze:
  • 2 Kardamomkapseln
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Sternanis

Massaman Curry ist ein Gericht aus der thailändischen Küche. Zu diesem Gericht benötigt man eine Currypaste, Hähnchenkeulen, Kartoffeln und Kokosmilch, so ist Zutatenliste bis auf die Currypaste nicht zu groß.
Die Herstellung der Curry Paste war das zeitaufwendigste an diesem Gericht. Aber mit einem fantastischen Geschmackserlebnis wurden wir belohnt.

1. Zubereitung der Curry Paste

  • Für die Paste habe ich zuerst die Schalotten und den Knoblauch geschält und sehr klein geschnitten.
  • Dann vom Zitronengras die ersten harten äußeren Schichten entfernt und ca. bis zur Mitte in dünne Ringe geschnitten.
  • Das obere Ende der Stängel ist sehr zäh und für eine Zubereitung nicht geeignet.
  • Den Galgant schälen und auch sehr klein schneiden.
  • Die Chilischote entkernen und je nach Schärfe, die ganze oder nur ein Stück davon sehr klein schneiden.
  • Nun alles in eine Pfanne geben und ohne Öl kurz anrösten und abkühlen lassen.
  • Anschließend alles in den Mörser geben und zu einer dicken Paste zerreiben. Aber man darf nicht verzagen, es dauert wirklich eine Weile bis eine dicke homogene Masse entstanden ist. Da können einem schon mal die Arme etwas wehtun.
  • Aber es lohnt sich und mit der Herstellung dieser aromatischen Paste ist das Gericht nicht mehr aufwendig zu zubereiten.

2. Zubereitung des Massaman Curry

  • Nun etwas Öl in den Bräter oder Wok geben und die Paste verrühren bis es zu duften beginnt, dann die Kokosmilch dazugeben und alles bei mittlerer Hitze einmal aufkochen.
  • Die Hähnchenkeulen mit kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocknen und in den Topf geben.
  • Die Kartoffel schälen und ebenfalls dazugeben. Mit Salz würzen und alles leicht köcheln lassen bis das Fleisch und die Kartoffeln gegart sind.
  • In der Zwischenzeit die Pfefferkörner, den Koriandersamen, den Sternanis, den Kreuzkümmel und die Kardamomkapseln in einer Pfanne ohne Öl anrösten solange bis es lecker duftet und kurz abkühlen lassen.
  • Vom Kardamom wird nur der Samen gemörsert.
  • Dafür die Kardamomkapseln mit einem Messerrücken aufdrücken und den Samen entnehmen.
  • Die anderen Gewürze dazugeben und im Mörser zu feinem Pulver zerstoßen.
  • Sind das Fleisch und die Kartoffeln gar das Gewürzpulver unterrühren und noch einmal aufkochen.
  • Zum Schluss habe ich dieses Curry noch mit Fischsauce und Palmzucker abgeschmeckt und mit duftendem Jasmin Reis serviert.
  • Wer es mag kann noch ein paar geröstete ungesalzene Erdnüsse darüber streuen.

Und so wurden diese Hähnchenkeulen einmal zu einem Geschmackserlebnis der anderen Art!

Massaman Curry Bilder

Weitere Köstliche Rezepte

scharfes Linsengemüse

In Beilagen, Rezepte On 21. August 2017

Ente gegrillt

In Fleisch, Hauptspeisen, Rezepte On 27. Mai 2017

Pute Rezept – im Ganzen gegrillt

In Fleisch, Hauptspeisen, Rezepte On 9. Mai 2017

DU HAST WEITERE IDEEN? LASS ES MICH WISSEN

massaman-curry

Von , 3. Dezember 2015, In
Startseite » Medien » massaman-curry

massaman-curry Bilder

DU HAST WEITERE IDEEN? LASS ES MICH WISSEN