• 3 Paprikaschoten
  • 3 gekochte Kartoffeln (Pellkartoffeln)
  • 6 Cocktailtomaten
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • Gouda(Käse)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Pfeffer
  • Salz
  • frische Petersilie
  • Öl zum braten
  • Parmesan
  • Olivenöl

Wenn ich für uns Kartoffeln koche bleiben bei mir grundsätzlich welche übrig, was bestimmt jeder auch schon erlebt hat. Aber was macht man wenn es nur 3 Stück sind? Und so entstand die Idee zu meinem Rezept. Und ich muss sagen, das Ergebnis war ein sehr leckeres vegetarisches Gericht.

  • Für meine gefüllten Paprikaschiffchen habe ich zuerst die gekochten geschälten Kartoffeln halbiert und in Scheiben geschnitten.
  • Dann habe ich sie in einer Pfanne in heißem Öl von beiden Seiten goldbraun gebraten.
  • Den Kohlrabi habe ich geschält, mit Hilfe eines Buntschneidemesser in dünne Streifen geschnitten, zu den Kartoffeln gegeben und kurz glasig gedünstet.
  • Die Lauchzwiebeln habe ich in dünne Ringe geschnitten. Den weißen Teil habe ich mit der gehackten Petersilie zu den Kartoffeln gegeben und die Pfanne vom Herd genommen.
  • Den grünen Teil der Lauchzwiebel habe ich bis zum Servieren beiseite gestellt.
  • Die Cocktailtomaten kurz mit heißem Wasser überbrühen, denn so kann man die Haut sehr leicht entfernen. Anschließend die Tomaten vierteln und mit in die Pfanne geben.
    Jetzt alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Paprikaschoten habe ich gewaschen, halbiert, jeweils das Kerngehäuse entfernt, innen mit etwas Salz gewürzt und mit dem Kartoffeln und Gemüse gefüllt.
  • Die gefüllten Paprikahälften in eine gebutterte Auflaufform legen.
  • Jetzt den Gouda in dünne Streifen schneiden und gleichmäßig auf den Paprikaschoten verteilen.
  • Die Paprikaschoten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze garen bis der Käse schön geschmolzen ist.

Angerichtet auf einem Teller habe ich meine Paprikaschiffchen mit etwas gutem Olivenöl beträufelt. Und mit ein paar frischgehobelten Parmesanspänen und den Lauchzwiebeln serviert war es ein Genuss.