• 1 Schweinefilet
  • 2-3 Tomaten
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • Thymianzweige
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • Öl zu Braten
  • 1 Glas trockenen Weißwein

Das Schweinefilet muss von Sehnen und Fett befreit werden. Dann schneidet man das Filet in dicke Scheiben. Die Tomaten vom Stielansatz befreien und in Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Thymianblätter von den Stielen streichen.
Zum Braten der Schweinemedaillons eignet sich sehr gut eine gusseiserne Pfanne. Das Öl in dieser Pfanne erhitzen und die Schweinemedaillons von beiden Seiten goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und den Bratenansatz mit dem trockenen Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Den Sud dann in eine Auflaufform geben. Die Medaillons salzen und auf den Sud nebeneinander in die Auflaufform legen. Jeweils mit einer Tomatenscheibe belegen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Thymianblättern bestreuen. Dann jeweils eine Mozzarellascheibe darauflegen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 10 Minuten gratinieren.
Ich habe noch zu diesen gratinierten Schweinemedaillons scharfe Zwiebeln serviert.
Diese Zwiebeln sind sehr schnell gemacht. Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebelringe mit scharfen und edelsüßen Paprikapulver gut vermischen. Fertig.
Die Schweinemedaillons mit den scharfen Zwiebeln anrichten.

Dazu passt sehr gut frisches Baguette, oder selbstgemachte Pommes Frites, oder meine Kroketten.