• 1 Schweinefilet
  • Öl oder Butterschmalz zum Braten
  • ½ TL Korianderkörner
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 5 weiße Pfefferkörner
  • 5 grüne Pfefferkörner
  • 5 rosa Pfefferkörner
  • Scharfen Senf
  • Salz
  • Zutaten für das Risotto:
  • 500 g Risotto Reis ( zum Beispiel Carnaroli )
  • 2 Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Butter
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • Heißen Spargelfond
  • 100-150 g geriebenen Parmesan
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Schweinefilets

Das Schweinefilet von Fett und Sehnen befreien. Dann von allen Seiten mit Salz würzen und das dünne untere Ende einschlagen und mit einem Zahnstocher fixieren.
Den Backofen auf 140 °C Ober und Unterhitze vorheizen.
In einer Pfanne das Fett erhitzen und das Schweinefilet von allen Seiten hellbraun anbraten.
Dann aus der Pfanne nehmen, und auf den Gitterrost legen, in die Mitte des Backofens schieben und ca. 45 Minuten garen.
Die Korianderkörner, die verschiedenen getrockneten Pfefferkörnern in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und dann in einem Mörser grob zerstoßen.
Nach einer halben Stunde Garzeit das Filet auf der oberen Seite dünn mit Senf bestreichen und den gestoßenen Pfeffer darauf verteilen. Noch ca. 15 Minuten das Fleisch weitergaren. Das Fleisch sollte durchgegart werden.

Ich habe zu diesem leckeren Pfefferfilet Spargelrisotto serviert.

Zubereitung des Spargelrisotto

Für das Spargelrisotto verwende ich am liebsten Carnaroli Reis. Dieser ist großkörniger und wird besonders cremig. Außerdem behält er durch die großen Körner und den hohen Gehalt an Amylose  (Stärkemehl) besser den Biss und seine Kochfestigkeit.

  • Für das Risotto die Schalotten und den Knoblauch schälen und klein würfeln.
  • Butter in einem Topf erhitzen, die Schalotten und den Knoblauch darin glasig dünsten, dann den Risottoreis dazugeben und solange dünsten bis der Reis ebenfalls glasig ist.
  • Dann mit dem Wein ablöschen und fast vollständig einköcheln lassen.
  • Mit einer Kelle heißen Spargelfond zum Reis geben, dass dieser gerade bedeckt ist.
  • Unter Rühren bei schwacher Hitze offen köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen hat.
  • Wieder heißen Spargelfond dazugeben und so weiterverfahren, bis der Risotto Reis nach ca. 25-30 Minuten gar ist, das heißt der Reis sollte al dente sein.
  • Dann den Topf vom Herd nehmen etwas Butter, den geriebenen Parmesan unterrühren und mit Meersalz und Pfeffer würzen.
  • Den Spargel in Stücke schneiden. Die Spargelspitzen bei Seite legen.
  • Die Spargelstücke leicht unter das Risotto heben.

Das Risotto anrichten und mit den Spargelspitzen garnieren.