• 1 kg Schweinebauch
  • 2 Liter Wasser
  • 80 g Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Zucker
  • Piment
  • Nelken
  • 1 Lorbeerblatt

Für alle, die schnelle Küche bevorzugen, ist dieses Rezept nicht geeignet, denn die gesamte Zubereitungszeit dauert über 2 Tage. Wobei man allerdings nicht viel Arbeit hat.

Der Geschmack und die Konsistenz werden aber alle Ungeduldigen entschädigen. Es bleiben mit dieser Methode alle Geschmacksstoffe im Fleisch und dies betont den Eigengeschmack hervorragend.

1. Einlegen/Marinieren

  • Zuerst wird aus den Zutaten eine Marinade hergestellt, in dieser wird der Schweinebauch für 24 Stunden eingelegt.
  • Die Gewürze werden mit dem Wasser einfach in einem Topf zum Kochen gebracht. Dadurch löst sich der Zucker und das Salz besser auf.Anschließend wird dieser Sud abgekühlt, damit der Schweinebauch nicht schon anfängt zu garen. Ich habe den Topf in eine Schüssel mit Eiswasser gestellt, so habe ich die Zeit zum Abkühlen verkürzt.
  • Nach dem Abkühlen wird der Schweinebauch in den Sud eingelegt und kommt für 24 Stunden, mit Klarsichtfolie abgedeckt, in den Kühlschrank.

2. Sous Vide garen

  • Nach den 24 Stunden in der Marinade wird der Schweinebauch mit Küchentücher trocken getupft und wird vakuumiert.
  • Für weitere 24 Stunden wird nun der Schweinebauch bei 65 °C Sous Vide gegart. Ich liebe diese Garmethode, denn egal ob Steak oder Hähnchenbrust, es wird immer perfekt.

3. Schwarte aufknuspern

  • Wir lieben Röstaromen, deshalb kommt der Schweinebauch auf der Schwartenseite noch einmal auf den Grill.
  • Dazu werden die Bauchstücke von den Vakuumtüten befreit und mit Küchenpapier schön trocken getupft.
  • Bitte den Sud aus dem Tüten auffangen. Daraus lässt sich später noch eine tolle Sauce zaubern.
  • Die Stücke vom Bauch werden nun auf der Schwartenseite für ein paar Minuten auf die Grillplatte gelegt.
  • Bitte beachten: Der Grill wird erst gezündet nachdem der Schweinebauch aufgelegt wurde. Das hat den positiven Effekt, dass die Schwarte besser aufknuspert und nicht zu dunkel wird.

Fazit, lohnt sich die Mühe und die Zeit?

Oh ja, denn wir haben noch nie so ein leckeren Schweinebauch gegessen. Er war super zart, saftig und unglaublich intensiv im Geschmack. Als Beilage kann man einfach Brot, Senf und ein paar Gewürzgurken dazu reichen. Lecker war auch meine Barbecue Sauce dazu, probiert es einfach mal aus.