• 8 mittelgroße Kartoffeln (festkochend)
  • 1 kleine Paprikaschote
  • 2 Stangen Zwiebellauch
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie
  • Butter
  • Salz
  • Chili
  • Bergkäse

Eine Alternative zu Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln ist diese Kartoffelbeilage sehr würzig vom Geschmack. Und ich finde diese Kartoffeln sehen auch etwas farbenprächtiger auf dem Teller aus.

  • Die Zubereitung ist sehr simpel. Einfach, möglichst festkochende Kartoffeln gut gewaschen und mit Schale kochen.
  • Anschließend leicht auskühlen lassen, schälen und dann der Länge nach halbieren.
  • Etwas aus dem Inneren der Kartoffelhälften mit einem kleinen Löffel herauskratzen und beiseite stellen.
  • Die Kartoffelhälften in eine gebutterte Auflaufform nebeneinanderlegen und leicht mit Salz würzen.
  • Die Paprikaschote schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Lauchzwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen und die Paprikawürfel und Zwiebelringe kurz dünsten.
  • Dann die Pfanne vom Herd nehmen, die ausgekratzten Kartoffeln, die Petersilie leicht unterrühren und mit Salz und Chili würzen.
  • Mit dieser Masse die Kartoffelhälften füllen, jeweils mit einer dünnen Scheibe Bergkäse (kann man auch weglassen) belegen und unter dem Grill im Backofen gratinieren.
  • Und fertig sind diese gefüllten Kartoffeln.

Diese gefüllten Kartoffeln eignen sich perfekt als Beilage für:

Kotelett
Überbackene Putenmedaillons
Schweinefilet
Rindersteak
Rumpsteak