© GfK

© GfK

In der vergangen Woche fand ich bei der GFK (größte deutsche Marktforschungsinstitut) eine interessante Info Grafik, welche mich wirklich zum Nachdenken anregte.
Hieraus wird deutlich, dass wir deutsche an der 4.letzten Position beim Kochen Ländervergleich stehen. Überrascht war ich das Indien auf Platz 1 steht, hier hätte ich eigentlich Frankreich oder Italien erwartet.

Selbst beim Wissen über Kochen und Lebensmittel liegen wir unter dem Durchschnitt. Ich denke das mangelnde Wissen kommt auch von dem fehlenden Interesse am Kochen, Landwirtschaft oder Tierhaltung. Viele essen oft nach dem Motto „Hauptsache es macht satt“ und haben teilweise den feinen Geschmack für echte Lebensmittel schon verloren.
Auch denke ich, dass das leidenschaftliche Essen stark nachgelassen hat. Das steigende Angebot der Convenience Produkte in den Supermärkten könnte eine Ursache dafür sein. Dadurch wird das Kochen verlernt oder erst gar nicht gefördert.
Bei der Leidenschaft haben die Italiener wenigstens die Nase ganz vorn. Kein Wunder denn die italienische Küche mit ihren Gerichten hat es mir auch angetan.

© GfK

 

Im Vergleich in der Einstellung und im Zeitaufwand haben die Frauen die Nase ganz klar vorn. Wir Frauen verbringen die meiste Zeit in der Küche. Beim Wissen über die Lebensmittel sind die Frauen ebenfalls deutlich vorn. Unsere Männer besitzen eben andere Qualitäten.

Hier geht’s zum ganzen Artikel beim Marktforschungsinstitut.