grillfleisch-mariniert-mit-zwiebeln-und-bier
Zur Grillzeit mariniere ich gerne mein Fleisch selber. Und diese Marinade ist sehr schnell angerührt.
Das Fleisch sollte man am besten am Vortag marinieren. Je länger das Fleisch in der Marinade ziehen kann umso besser wird es.
Nicht erschrecken, das Fleisch bekommt durch die Marinade eine blassere Farbe, das bedeutet aber kein Qualitäts- oder Geschmacksverlust. Dies ist eine tolle alternative zu den fertig eingelegten Fleischsorten aus dem Supermarkt. Vor allem weiß man was man für Fleisch verwendet.


Hier die Zutaten für die Marinade:

  • 6 Scheiben Schweinekamm
  • Salz
  • Zutaten für die Marinade
  • 250 ml Weißbier
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL scharfen Senf
  • 1 EL getrockneten Estragon
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner

Meine Marinade für das Grillfleisch

  • Für die Marinade das Bier mit dem Senf glatt rühren.
  • Die Pfefferkörner in einem Mörser grob zerstoßen und in die Marinade geben.
  • Dann den Estragon und das Sonnenblumenöl unterrühren.
  • Die Fleischscheiben hineinlegen, sie sollten mit der Marinade leicht bedeckt sein.
  • Die Zwiebel in Ringe schneiden und über das Fleisch geben und abgedeckt im Kühlschrank durch ziehen lassen.
  • Nach ein paar Stunden das Fleisch in der Marinade wenden.
  • Vor dem Grillen eine Stunde vorher das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen. Das Fleisch sollte nicht eiskalt gegrillt werden.
  • Die Marinade etwas vom Fleisch streifen und dann auf den Grill legen.