• 500 g rote Paprikaschoten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Butterschmalz oder Öl
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • 50 ml Noilly Prat
  • 1 l Gemüsebrühe oder Wasser
  • 1 Nektarine
  • Zutaten für die Mozzarella Croutons als Suppeneinlage:
  • 3 Scheiben Kastenweißbrot oder Toastscheiben
  • Mozzarella
  • 1 kleinen Rosmarinzweig

Jetzt im September ist noch Saison für Paprikaschoten und so dachte ich warum nicht einmal eine Suppe aus diesem Gemüse zu bereiten.
Einen fruchtigen Pfiff bekam diese Suppe durch die Nektarine, die ich kurz vor Ende der Garzeit mitgekocht habe.
Uns hat die Suppe sehr gut geschmeckt, vollendet wurde sie natürlich durch die Mozzarella Croutons als Suppeneinlage.

Und so habe ich diese Suppe zubereitet

  • Zuerst die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Paprikaschoten waschen, das Kerngehäuse und den Stielansatz entfernen und grob in Stücke schneiden.
  • Butterschmalz in einem Topf erhitzen zuerst die Zwiebeln glasig dünsten, dann die Paprikastücke dazu geben, mit dünsten und mit Salz würzen.
  • Jetzt mit trockenem Weißwein und Noilly Prat ablöschen und etwas einkochen lassen.
  • Dann mit der Brühe auffüllen und alles weich kochen lassen.
  • Die Nektarine halbieren, den Stein entfernen und in Stücke schneiden.
  • Kurz vor Ende der Garzeit die Stücke in die Suppe geben und nur solange mit kochen lassen bis die Frucht weich genug ist, um sie zu pürieren.
  • Jetzt mit ein Zauberstab die Suppe pürieren und mit Chili, Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Als kleine Empfehlung, wer es sahniger mag kann ein Schuss Sahne noch dazugeben oder wer es nicht so stückig mag kann die Suppe durch ein Sieb passieren.

Für meine Suppeneinlage habe ich die Weißbrotscheiben mit Mozzarella Scheiben belegt und im Backofen überbacken lassen.
Dann habe ich das Brot in größere Würfel geschnitten, mit frisch gehacktem Rosmarin bestreut und als Einlage in die Suppe gegeben.