• 10 gekochte Pellkartoffeln
  • 1 Broccoli
  • 1 Mohrrübe
  • 1 Kohlrabi
  • 500 g Champions
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • ½ Liter Milch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Getrocknete Kräuter Estragon, Thymian, Majoran
  • 200 g Bergkäse

Für dieses Gratin muss zuerst eine Art Bechamelsauce gekocht werden. Die Zwiebeln schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Einen Esslöffel Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Das Mehl unter ständigem Rühren mit anschwitzen und mit der Milch ablöschen. Alles aufkochen lassen und kräftig durchrühren. Dann die Hitze verringern und alles auf die Hälfte einkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, das Tomatenmark und den Senf unterrühren und alles mit einem Zauberstab cremig schlagen. Dann mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die Sauce etwas abkühlen lassen.

Den Broccoli in Röschen teilen, waschen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Dann in Eiswasser abschrecken. Die Mohrrübe und den Kohlrabi schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Champions mit einem Tuch oder Pinsel säubern und vierteln. Die Paprikaschote schälen und in Rauten schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pilze anbraten. Dann die Mohrrübe, den Kohlrabi und die Paprikaschote dazugeben und kurz mit braten. Die Pellkartoffeln ohne Schale in dünne Scheiben schneiden. Dann die Kartoffeln und das Gemüse abwechselnd in eine große Auflaufform schichten. Die Sauce darauf verteilen. Den Bergkäse grob raspeln und darüber streuen und schon ist der leckere Kartoffel-Gemüse Auflauf fast fertig. Jetzt muß er nur noch für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C.

Noch eine Empfehlung meinerseits. Den Auflauf kann man am Nachmittag sehr gut vorbereiten und eine Stunde vor dem servieren in den Backofen schieben. Außerdem ist es nicht schlimm wenn er schon fertig ist bevor die Gäste da sind, denn er bleibt sehr lange heiß.