• 3 Putenschnitzel
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Paprikaschote
  • 2 Mohrrüben
  • 1-2 Zucchini
  • 1 Stange Porree
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 6 Champions
  • ½ Chinakohl
  • 1 Stück frische Ingwerknolle ca. 5cm
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL scharfes Tomatenmark
  • Chiliflocken oder frische Chilischote
  • Sojasauce
  • 1 TL Currypulver
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz
  • ein paar Spritzer Zitronensaft

Dieses Gericht bereite ich immer in einem Wok vor. Das Gemüse gart sehr schnell und bleibt schön knackig.
Zuerst muss das gesamte Gemüse geputzt und zu recht geschnitten werden.

Die Fenchelknolle waschen und halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden und dann in dünne Scheiben schneiden. Das Fenchelgrün beiseitelegen, es kommt ganz zum Schluss  auf das Gemüse. Die Mohrrüben schälen und mit dem Julienneschneider   in dünne Streifen schneiden. Die Paprikaschote  mit dem Sparschäler schälen  und in  nicht zu kleine Stücke schneiden. Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und dann in Rauten.  Den Porree putzen und  waschen und in Ringe schneiden. Die Champions mit einem Pinsel säubern und halbieren. Den Chinakohl waschen und in Streifen schneiden.  Die Schalotten in grobe Stücke schneiden.
Das Stück Ingwer schälen und raspeln. Vom Zitronengras den unteren Teil putzen, die äußeren Schichten entfernen und das weiße Innere in feine Scheiben schneiden und hacken oder zerstoßen. Die Knoblauchzehe hacken.
Öl in einem Wok erhitzen  und die Schalotten, den Porree, die Paprikastücke, den Fenchel, die Champions , die Mohrrüben , die Zucchinirauten und den Chinakohl  salzen,  nach und nach anbraten und aus dem Wok nehmen. Danach die Putenschnitzel in Streifen schneiden,  in dem Wok mit etwas Farbe anbraten und ebenfalls herausnehmen.  Dann erst salzen und warm stellen.

In dem verbliebenem Fett den geraspelten Ingwer, den Knoblauch, das Zitronengras, das Currypulver, die Chiliflocken , den Zucker und das Tomatenmark kurz anrösten und mit der Brühe ablöschen,  aufkochen lassen und mit der in kaltem Wasser angerührten  Speisestärke binden.
Nun das Gemüse wieder in den Wok geben erwärmen und mit Sojasoße und Zitronensaft  nach Geschmack würzen.

Das Gemüse mit  den Putenstreifen und Basmatireis  anrichten.

Es schmeckt auch sehr gut ohne Fleisch.