• 2 Stück Weichkäse aus Schafsmilch a 200 g
  • 2 Zwiebeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • sonnengetrocknete Tomaten
  • Olivenöl
  • Chiliflocken
  • frisch gemahlener Pfeffer

Dies ist eigentlich mein Lieblingsrezept für den Grill, wenn also im Sommer die Kohle im Garten oder auf der Terrasse glüht. Aber jetzt ist leider keine Grillzeit (-10°C) und so habe ich meine Käsepäckchen aus Schafskäse im Backofen zubereitet. Und das Ergebnis war genauso lecker wie im Sommer!

  • Zuerst die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschote waschen, entkernen und in Ringe oder Streifen schneiden.
  • Etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, erst die Zwiebeln kurz anbraten bis sie leicht Farbe bekommen, dann die Paprikaschote dazugeben und kurz mit anrösten.
  • Ein Stück Schafskäse quer halbieren und auf ein ausreichend großes Stück Alufolie legen.
  • Das zweite Stück ebenfalls so zubereiten.
  • Dann die Zwiebeln und die Paprikaschoten auf beiden Teilen gleichmäßig verteilen.
  • Ein paar getrocknete Tomaten darauflegen, man kann natürlich auch frische Tomaten verwenden.
  • Nun alles mit Olivenöl beträufeln, mit ein paar Chiliflocken und Pfeffer würzen.
  • Dann die Folie gut verschließen und die Käsepäckchen auf dem Gitter im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten garen.

Die Päckchen auf Teller geben und erst am Tisch öffnen. Dazu schmeckt sehr gut Fladenbrot.