• 2 Romana Salatherzen
  • Parmesankäse
  • 1 Panini + Butter zum Rösten
  • frischen Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zutaten für das Dressing:
  • 200 g Schmand
  • 1 TL grobkörnigen Senf
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Zitrone
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Olivenöl
  • Meersalz

Wir lieben gute Salate und dieser Caesar Salad, der Klassiker der US-amerikanischen Küche, hat es in unsere Favoritenliste geschafft. Ich habe schon öfters Caesar Salad in Restaurants gegessen und nur selten waren sie wirklich gut. Das Dressing wird klassisch mit Mayonnaise und oft auch noch mit Sardellen gemacht und das ist wirklich nicht mein Fall. Aus diesem Grund habe ich angefangen mein eigenes Caesar Salad Rezept zu kreieren. Ich halte mich selten an Originalrezepte. Wo bleibt da die Kreativität und die eigene Note?
Und ein liebevolles Essen wird doppelt so lebendig auf edlen Tellern oder in Schüsseln. Ich war glücklich, dass ich bei einem Ausflug die Potteria in Glashütte entdeckte, 

dort wird Keramikgeschirr handgefertigt und das sieht und fühlt man auch. Alle Töpferwaren werden bei 1135 °C dicht gebrannt und bekommen dadurch einen hohen Gebrauchswert.

Mit Ton arbeiten und kochen hat einiges gemeinsam: Geduld – den richtigen Zeitpunkt abwarten – feinfühlend.

Caesar Salad mein Rezept

  • Für das Dressing den Schmand, den Senf, Pfeffer und das Olivenöl in eine Schüssel geben.
  • Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse in die Schüssel drücken.
  • Nun alles gut verrühren und mit Meersalz abschmecken.
  • Die äußeren Blätter der Romanaherzen entfernen, die restlichen Salatblätter waschen und zerpflücken.
  • Den Salat in eine Salatschleuder geben und trockenschleudern.
  • Nun das Panini Brötchen in Würfel schneiden und in reichlich Butter mit einer zerdrückten Knoblauchzehe und den Thymianzweigen goldgelb rösten.
  • Den Romanasalat mit dem Dressing und etwas gerieben Parmesan vermengen, auf Tellern oder in Schüsseln anrichten, mit den Croutons, noch einmal mit frisch geriebenen Parmesanspänen bestreuen und servieren.

Dieser Caesar Salad war ein Genuss!