• Für das Pesto:
  • Blätter von 2 Töpfen Basilikum
  • 2 EL Pinienkerne
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 EL grob geriebener Parmesan
  • Fleur de sel
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Für die Crêpes ( ca. 12 Stück ):
  • 4 Eier
  • 120 g Mehl
  • 40 g flüssige Butter
  • ¼ l Milch
  • Salz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • Tomaten
  • Büffelmozzarella

Basilikum Pesto

Zuerst die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett hellbraun rösten.  Wenn sie ausgekühlt sind mit einem Messer hacken.  Mit einem Mixstab die Basilikumblätter und das Olivenöl solange pürieren bis eine dickliche grüne Paste entstanden  ist. Das Pesto in ein Schälchen  geben und mit den gehackten  Pinienkernen,  dem  grob geraspeltem Parmesan und dem Fleur de sel. verrühren.

Crêpes

Das gesiebte Mehl, die Eier, die flüssige Butter, die Milch mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.  Den Teig eine  ¼ Stunde ruhen lassen und dann nochmals umrühren. Eine beschichtete Pfanne nicht  zu stark erhitzen und mit einer Schöpfkelle ein wenig von dem Teig hineingießen und die Pfanne schwenken so das ein hauchdünner Crêpe entsteht.  Wenn er unten leicht gebräunt ist den Crêpe  mit einem Pfannenwender wenden. Die Crêpes bei 50 °C in der Backröhre warm halten. Nun nur noch die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben schneiden.
Die Crêpes  mit Tomaten, Mozzarella und Pesto füllen.

Guten Appetit!