• 6 Scheiben Rindfleisch aus der Keule
  • 3 Zwiebeln
  • 3 EL scharfen Senf
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g durchwachsenen Speck
  • 3-4 Gewürzgurken
  • 1 Stange Porree
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Mohrrüben
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • ¼ l trockenen Rotwein
  • 3 Thymianzweige
  • 1 EL ÖL zum Braten
  • ¾ l Rinderfond oder Wasser
  • 1-2 EL Kartoffelmehl

Das Rouladenfleisch zwischen zwei Gefriertüten leicht platt klopfen. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den durchwachsenen Speck in Streifen oder dünnen Scheiben schneiden. Die Gewürzgurken ebenfalls in Streifen schneiden.
In einer gusseisernen Pfanne den Speck goldbraun braten, dann heraus nehmen und die Zwiebelringe glasig dünsten. Ebenfalls herausnehmen und etwas auskühlen lassen.
Die Rouladenscheiben auf einer Seite mit Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Zwiebelringen, dem Speck und den Gewürzgurken gleichmäßig belegen. Das Fleisch jeweils an den Längsseiten etwas nach innen einschlagen, dann von den schmalen Enden mit der Füllung fest zusammenrollen und mit Rouladennadeln zustecken.
Den Porree waschen und in Ringe schneiden. Die Mohrrüben schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln waschen und mit Schale vierteln. In der gusseisernen Pfanne das Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten goldbraun anbraten. Herausnehmen und in ein Bräter geben. Das Gemüse unter Rühren goldbraun anrösten, das Tomatenmark dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen. Den Rinderfond, das Lorbeerblatt und den Thymian dazugeben und alles aufkochen lassen. Dann zu den Rouladen geben. Alles zugedeckt bei ca. 150°C im vorgeheizten Backofen garschmoren.
Die fertigen Rouladen aus dem Bräter nehmen und den Schmorfond durch ein Sieb passieren. Das Kartoffelmehl mit etwas kaltem Wasser anrühren und unter Rühren in die heiße Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Von den Rouladen die Nadeln entfernen und nochmal in der Sauce erwärmen.
Zu den Rouladen passen sehr gut Laugenbrezelknödel als Beilage.
Es lohnt sich eine größere Menge zu machen, da man die Rouladen sehr gut einfrieren kann.
Gutes Gelingen!