• 800 Gramm Lammkarree
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 5 Knoblauchzehen
  • Rapsöl
  • Butter

Nicht nur zu Ostern oder zu besonderen Anlässen kann man solch ein herrliches Stück Fleisch zubereiten. Solch ein traumhaftes Lammkarree eignet sich auch hervorragend als ein fantastisches Sonntags-Essen.
Die besten Gerichte müssen nicht kompliziert sein, nur mit guten Zutaten und mit Liebe gezaubert werden.

Heute habe ich ein wunderschönes Lammkaree von einem Hohenloher Lamm bekommen. Für mich wird es immer wichtiger, zu wissen woher das Fleisch kommt und ob das Tier artgerecht gehalten wurde. In der Markthalle 9 beim Metzger „Kumpel und Keule“ bekomme ich genaue Auskunft und so weiß ich, dass dieses Fleisch von Lämmern stammt, die an den Flüssen Kocher, Jagst und Bühler weiden und dort einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Landschaftsschutzschutz leisten.

Rezept Lammkarree

Vorbereitung

Das Lammkarree habe ich gesäubert, von Sehnen befreit und mit etwas Rapsöl eingerieben. Und zusammen mit Knoblauch, Rosmarin in eine Schüssel gelegt, mit Frischhaltefolie abgedeckt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Zubereitung

  • In einer heißen Eisenpfanne wird das Lammkarree im Ganzen in ein wenig heißen Rapsöl von beiden Seiten scharf angebraten.
  • In der Zwischenzeit sollte der Backofen auf 100°C vorgeheizt werden.
  • Nun wird das Lammkarre auf den Rost in den Backofen gelegt. Am besten schiebt man ein Auffangblech darunter, falls etwas Fleischsaft heruntertropft.
  • Jetzt sollte das Lammkarree bis zu einer Kerntemperatur von 55 Grad gegart werden.
  • Mit Hilfe eines Kerntemperatur Messgerätes kann man den Gar-Punkt des Fleisches sehr gut überwachen.
  • Mein Lammkarree war 60 Minuten im Backofen.
  • Sobald die Kerntemperatur erreicht ist badet das Lammkarree noch einmal in einer Pfanne mit zerlassener Butter die mit Salz und Pfeffer gewürzt wird.
  • Es kommen auch noch ein paar Streifen dünn geschnittene Zitronenschale, ganze Knoblauchzehen und ein paar Zweige Thymian.
  • Mit einem Löffel wird die zerlassene Butter über das Karree geträufelt.

Das war die ganze Kunst der Zubereitung. Vor dem Servieren wird das Lammkarree noch in die einzelnen Stücke zerteilt und angerichtet.
Sehr gern genießen wir dieses köstliche Lammkarree oder auch das Lammfilet mit selbstgemachten Tzaziki.