• 4 kg Roastbeef
  • Meersalz
  • Pfeffer (schwarze Pfefferkörner, getrocknete grüne Pfefferkörner, langer Pfeffer, Szechuanpfeffer)
  • Senfkörner

Ich bin der Meinung, grillen ist eine der tollsten Sachen wenn es um die Zubereitung eines schönen Essens geht. Warum das so ist, kann man nicht einfach beschreiben oder sagen. Bei mir ist es jedenfalls immer ein Gefühl der Freiheit wenn man „Draußen“, vielleicht mit Freunden, etwas Leckeres zubereitet. Es ist einfach herrlich an einen warmen Sommertag sich zu treffen und gemeinsam ein BBQ zu genießen.

Was ist aber wenn sich auf einmal 12 Gäste anmelden und du deinen neuen Grill vorstellen sollst, oder du deine Grillkünste live deinen Freunden und Gästen zeigen sollst? An dieser Stelle fängt es dann in Stress auszuarten, oder man hat eine Idee, mit der man einfach und locker alle 12 oder noch mehr Gäste visuell und auch geschmacklich begeistern kann.

Hier meine Idee – Roastbeef im Ganzen zuzubereiten.
Das hat den Vorteil, ihr könnt auf einen Schlag alle hungrigen Gäste befriedigen und alle sitzen zur selben Zeit gemeinsam am Tisch.

Rezept vom Roastbeef am Spieß aus dem Grill

  • Dazu benötigt ihr folgende Zutaten und Zubehör: 4 kg Roastbeef, Meersalz, verschiedene Sorten Pfeffer, Senfkörner und einen Grill mit Drehspiess (am besten einen Gasgrill mit Heckbrenner).
  • Los geht es mit der Vorbereitung:
  • Die Gewürze, wie schwarze Pfefferkörner, getrocknete grüne Pfefferkörner, langer Pfeffer, Szechuanpfeffer, Senfkörner werden alle in einen Mörser gegeben und mit dem Stößel zerkleinert. Das Roastbeef wird von den Sehnen befreit und ganz leicht mit kaltem Wasser abgespült und mit Küchenpapier trocken getupft.
  • Jetzt wird das Roastbeef auf den Spieß gesteckt. Dies funktionierte relativ problemlos, da es doch ein relativ großes Stück ist. Arretiert und festgehalten wird es mit den beiden Krallen, rechts und links.
  • Nun wird das Roastbeef mit Meersalz eingerieben und mit der gemörserten Gewürzmischung von allen Seiten gewürzt. Anschließend habe ich das gewürzte und aufgespießte Roastbeef noch 1 Stunde bei Zimmertemperatur liegen gelassen. Das hat auch den Vorteil, dass das Fleisch auch gleich Zimmertemperatur hat und man die Garzeit verkürzt.

Roastbeef am Spieß im Grill

  • Der fertig gewürzte Spieß wird eingehängt und der Motor gestartet. Bitte darauf achten, dass der Spieß nach vorn dreht. Nun wird der Heckbrenner gezündet, ich habe ihn auf ¾ Last eingestellt. Die gesamte Garzeit beträgt zwischen 1,5 und 2 Stunden. Sie ist natürlich abhängig von der gewünschten Kerntemperatur. Ich strebe immer eine Kerntemperatur von 54 – 56 °C an.
  • Das war eigentlich schon die ganze Kunst der Zubereitung des Roastbeefs. Das Ergebnis nach 1,5 Stunden war überwältigend. Das Roastbeef war perfekt gegart, innen rosa und super saftig und zart.
  • Vor dem Genießen habe ich die Scheiben noch mit etwas Fleur de Sel und Pfeffer aus der Mühle gewürzt.

Als Beilage eignen sich gefüllte Kartoffeln, Kartoffelmuffins oder auch nur ein Brokkoli Salat.