• 50 g Grünkern (Korn)
  • 1oo g Grünkern geschrotet
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 3 EL Semmelmehl
  • 1 TL scharfen Senf
  • 1 TL scharfes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ Bund frische glatte Petersilie

Grünkern ist in halbreifem Zustand geerntetes Dinkelkorn, das anschließend getrocknet wird. Dieses Korn ist nicht nur gesund, reich an Kalium, Eisen, Magnesium, Phosphor, sonders ist auch leicht verdaulich und hat einen würzig-nussigen Geschmack. Deshalb verwenden Vegetarier dieses grüne Korn gerne als Fleischersatz. Ich habe schon öfter gelesen das Bratlinge aus Grünkern eine köstliche vegetarische Alternative zu Frikadellen oder Buletten aus Fleisch sind. Das wollte ich einmal testen.

Mein Fazit: Grünkernbratlinge schmecken komplett anders als ihre Verwandten aus Fleisch und man sollte keinen Fleischersatz erwarten.

Knusprig gebraten sind sie sehr lecker zu Ketschup und anderen Dips. Oder wie ich sie serviert habe mit einer Barbecue Sauce und grünem Erbsenpüree. Ich finde Grünkern verträgt ordentlich Gewürze, da war ich ein wenig verhalten. Ich mache sie auf jeden Fall noch einmal mit mehr Gewürzen.
Für mich hat es sich jedenfalls gelohnt einmal Grünkern auszuprobieren!

Grünkern Bratlinge – Mein Rezept

  • Gemüsebrühe in einen Topf geben, erwärmen, die 50 Gramm Grünkernkorn dazu geben, zum Kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen. Dann den Grünkernschrot dazugeben und nochmals 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Eventuell noch etwas Gemüsebrühe dazugeben.
  • Der Grünkern sollte zu einer dicken Masse eingekocht sein und keine Flüssigkeit mehr haben.
  • Jetzt die Masse auskühlen lassen.
  • Die Zwiebel schälen und sehr klein schneiden.
  • Die Petersilie ebenfalls klein schneiden.
  • Beides zur kalten Masse geben. Jetzt kommen noch der Senf, das Paprikapulver, die Eier und das Semmelmehl dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Masse mit den Händen durchkneten, zu kleinen Bällchen formen und dann flach drücken.
  • Nun kann man die Bratlinge in einer Pfanne in etwas Rapsöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Bei mir kamen meine Grünkernbratlinge auf den Grill und waren einfach super!