• 1 Clubsteak 1 Kg
  • Salz
  • Pfeffer
  • Hardware:
  • Sous Vide Garer
  • Vakuumiergerät
  • Beefer, Eisenpfanne oder Grill

Zu Weihnachten haben wir uns ein neues „Spielzeug“ für die Küche zugelegt. Einen neuen Sous Vide Garer in Form eines Sous Vide Stick’s.
Dieser Sous Vide Stick hat den Vorteil das man fast jeden Behälter oder Topf in einen Sous Vide Garer verwandeln kann. Dadurch ist man an keine feste Behälter Größe gebunden und man ist in der Lage auf einmal größere Mengen Sous Vide zu garen. Außerdem ist die Bedienung dieses Stick’s einfacher und genauer geworden, denn der Stick hat WLAN und Bluetooth und man kann die Temperatur auf das Zehntel genau einstellen. Mit der dazugehörigen App die es sowohl für Android und IOS gibt ist man immer mit dem Stick verbunden und hat sämtliche Zeiten und Temperaturen im Blick. Weiterhin gibt es viele und schöne Rezeptvorschläge in der App die man wirklich als Grundlage verwenden kann.

Doch nun zu meinen Rezept „Clubsteak“

Das Clubsteak ist ähnlich einem T-Bone Steak oder Porterhouse Steak, es fehlt nur das Filet. Wenn man das Fleisch vom Knochen trennt hat man das Rumpsteak. Ich werde es heute aber am Knochen garen. Das heißt zuerst wird das Fleisch Sous Vide gegart und anschließend bekommt das Steak im Beefer die richtige Kruste.

Clubsteak Sous Vide garen

  • Zu allererst wird das Steak von beiden Seiten gesalzen und mittels einem Vakuumiergerät verschweißt.
  • Im nächsten Schritt wird der Sous Vide Stick in einen Topf mit Wasser (ich benutze immer warmes Wasser, dann ist die Aufheizphase kürzer) eingesetzt und die entsprechende Temperatur und Zeit eingestellt.
  • Wenn die Temperatur erreicht ist erhält man eine Push Nachricht und das Steak wird einlegt. Ich habe 53,9 °C und 2 Stunden eingestellt.

Faustformel für Steaks aus dem Sous Vide Garer:
1 Zentimeter Steak Dicke = 0,30 Stunden, mein Steak war 4 cm dick = 2 Stunden

  • Nach den 2 Stunden erhält man wieder eine Push Nachricht und das Clubsteak kann aus dem Vakkuumbeutel herausgenommen werden.
  • Es wird noch mit einem Küchentuch trocken getupft und ist bereit für den Beefer.

Clubsteak im Beefer

  • Der Beefer wurde 5 Minuten vorgeheizt, damit er seine 800°C erreicht. Das Steak wird nun für 60 Sekunden von beiden Seiten gebeeft, damit erhält es seine Kruste und die leckeren Röstaromen.
  • Man kann es natürlich auch in einer Eisenpfanne oder auf einem Grill von beiden Seiten scharf anbraten, damit es die Kruste und die Röstaromen bekommt.
  • Das war eigentlich schon die ganze Kunst der Zubereitung für ein perfektes Steak.

Unser Clubsteak war medium, genau wie gewünscht, butterzart und geschmacklich der Hammer.