Ravioli

Von , 13. April 2017, In Hauptspeisen, Rezepte, Vegetarisch
4 Personen ~ 50 Minuten
  • 300 g Hartweizengrieß (Semola di Grano Duro Rimacinata)
  • 3 Eier
  • Zutaten für die Füllung:
  • 150 g Weichkäse aus Schafmilch
  • 1 TL Tomatenmark
  • ½ TL scharfes Paprikapulver
  • 1 Prise Schabziger Klee
  • schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Ravioli selbstgemacht

Es macht Spaß und bringt Freude Pasta selbst herzustellen. Und selbstgemacht ist doppelt lecker! Heute habe ich mich an eine gefüllte Nudelspezialität herangewagt und zwar mit Schafskäse gefüllte Ravioli.
Ravioli selbst zu machen ist nicht schwer, nur Zeit muss man haben! Eine Nudelmaschine ist dafür natürlich ein nützlicher Helfer. Das erspart viel Kraft beim Ausrollen des Nudelteiges.
Und die Kreativität bei den Füllungen kann sehr vielseitig sein, je nach Geschmack und Vorlieben.
Meine Idee für die Füllung kam so, Kühlschrank auf und was entdeckte ich eine Packung Schafskäse und Tomatenmark, und dann kam noch aus meiner Gewürzvielfalt etwas Schabziger Klee, schwarzen Pfeffer und scharfes Paprikapulver dazu. Fertig! Und das Beste war dann, meine Ravioli mit dieser Füllung waren absolut lecker, meine Familie war begeistert!

Ravioli mit Schafskäse gefüllt

  • Zuerst habe ich für meine Ravioli die Füllung zubereitet. Den Weichkäse mit einer Gabel zerdrücken und dann die anderen Zutaten, Tomatenmark und die Gewürze unterrühren. Schon ist die Füllung fertig!
  • Als zweiten Schritt habe ich den Nudelteig zubereitet, Hartweizengrieß und die Eier mit einer Gabel vermengen und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  • Man sollte solange kneten bis der Teig nicht mehr an den Händen kleben bleibt. Wenn der Teig doch zu klebrig ist, vielleicht noch etwas Hartweizengrieß dazu geben.
  • Ich habe zum Ausrollen die Walze meiner Nudelmaschine benutzt und ca. 2 Millimeter dicke Teigplatten ausgerollt.
  • Die Vorteile dieses Küchenhelfers sind, das Ausrollen wird erleichtert und du kannst sehr dünne Teigplatten herstellen.
  • Solltest du diesen Küchenhelfer nicht zu Hause haben, kannst du den Teig natürlich auch mit einem Nudelholz ausrollen.
  • Der Teig zum Füllen sollte ca. 2-3 mm dick sein.
  • Nun mit Hilfe eines Glases aus den Teigplatten Kreise ausstechen.
  • In die Mitte der Kreise ein Teelöffel Füllung geben.
  • Die Ränder des Teiges mit kaltem Wasser bepinseln, zu klappen und mit einer Gabel festdrücken, damit die Füllung nicht herausläuft.
  • Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen und salzen.
  • Die Ravioli ins Salzwasser hineingeben und die Temperatur herunterschalten. Das Wasser sollte nur noch simmern und nicht mehr stark kochen. Wenn die Pasta an die Oberfläche gelangen, sind sie gar. Das dauert ca. 3-5 Minuten.
  • Bevor die Pasta ins Salzwasser kommt, Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, kleine Cherrytomaten kurz darin angebraten und noch frische Salbeiblätter dazu gegeben.
  • Sind die Ravioli gar, mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, kurz abtropfen lassen und in der Salbeibutter schwenken.
  • Nun die Ravioli mit der Butter, den Cherrytomaten und geriebenen Parmesan servieren.
  • Übrigens die Teig-Reste die beim Ausstechen der Ravioli entstanden sind habe ich klein gezupft und separat in Salzwasser gekocht. Die gab es bei uns noch zusätzlich, ebenfalls in Salbei Butter geschwenkt.

Mein Fazit: Ist die Füllung in den Ravioli richtig schön würzig, braucht ihr keine Sauce, in ein wenig Butter mit Kräutern geschwenkt reicht.

Ravioli Bilder

Weitere Köstliche Rezepte

Vanilleeis

In Nachspeisen, Rezepte On 27. Juni 2017

Mit Ricotta gefüllte Muschelnudeln

In Hauptspeisen, Rezepte, Vegetarisch On 15. Juni 2017

Nudeln selber machen

In Beilagen, Rezepte, Vegetarisch On 31. Mai 2017

DU HAST WEITERE IDEEN? LASS ES MICH WISSEN

ravioli

Von , 11. April 2017, In
Startseite » Medien » ravioli

ravioli Bilder

DU HAST WEITERE IDEEN? LASS ES MICH WISSEN