• 5 Leitern Spareribs
  • 100 g Magic Dust Rub
  • 500ml Apfelsaft
  • 2 Koncis Schalen (IKEA)

Viele Methoden und Möglichkeiten zur Zubereitung von den perfekten Spareribs gibt es und ich habe schon viele ausprobiert, aber ich finde die beste Methode ist immer noch die 3-2-1-Methode.

Ich werde für die Zubereitung meinen Traeger Pelletsmoker verwenden. Ein Grill mit indirekter Zone oder ein Water-Smoker eignet sich ebenfalls dafür.

Das bedeutet:
3 Stunden werden die Ribs gesmokt
2 Stunden werden sie gedämpft und
1 Stunde werden sie glaciert.

Insgesamt sind also 3 Phasen notwendig und die gesamte Zubereitungszeit dauert 6 Stunden.
Für diese Art der Zubereitung eignen sich am besten die St. Louis Cut Ribs.

Spareribs Zubereitung

Vorbereitung

  • Zuerst wird die Silberhaut entfert. Hier hatte ich dies bereits ausführlich beschrieben.
  • Jetzt kann gewürzt werden. Ich verwende nach wie vor am liebsten den Magic Dust Rub.
  • Dieser Rub passt wirklich zu fast allen Fleischsorten und man sollte diesen eigentlich immer vorrätig haben.

Die 3 Phasen

  • Für die Spareribs im St. Louis Style habe ich mich für Apfel Pellets entschieden. Apfel und Schweinefleisch passt hervorragend zusammen.
  • Der Smoker wird nun eingeschaltet und auf Smoke gestellt.
  • Nach 2-3 Minuten steigt ordentlich Rauch auf (Deckel offenlassen). Nun kann die gewünschte Temperatur (120°C) am Drehregler eingestellt werden (Deckel schließen).
  • Bereits nach 10 Minuten hat der Smoker die gewünschte Temperatur erreicht und die Spareribs können eingelegt werden.
  • Die nächsten 3 Stunden kann man sich entspannt zurücklehnen und die ersten leckeren Düfte genießen.
  • Nach den 3 Stunden werden die Ribs nun gedämpft.
  • Da Aluminiumfolie nicht mehr so gern zum Einpacken benutzt wird, habe ich mir 2 Koncis Formen mit Rost besorgt.
  • Die Ribs werden auf den Rost der einen Koncis Schale gelegt.
  • In die Schale unter den Ribs wird ½ Liter Apfelsaft gefüllt. Die 2.te Koncis Schale wird umgedreht als Deckel aufgesetzt. So entsteht ein gut geschlossener Dampfbehälter.
  • Dieser wird nun für 2 Stunden wieder in den Smoker geschoben.
  • Die Temperatur bleibt unverändert immer auf 120°C.
  • 2 Stunden später erfolgt nun das glasieren.
  • Dazu werden die Stränge oder Leitern wieder auf den Rost gelegt. Bitte darauf achten, das die Fleischseite noch oben und die Knochenseite nach unten zeigt.
  • Auf die Oberseite wird mit Hilfe eines Pinsels die BBQ-Soße aufgestrichen. Dieses, sogenannte glasieren, kann man 2-3-mal in der letzten Stunde tun.

Danach sind die Spareribs fertig zum Genießen. Dazu habe ich Knoblauchbrot und noch meine BBQ Sauce gereicht.

Fazit:
Für mich die Beste, leckerste und auch relativ einfache Methode um perfekte Spareribs zuzubereiten.